+++ Herzlich Willkommen auf der Internetseite von Tungerloh-Capellen. +++

Neues aus Tungerloh


Schützen beschließen Neuerungen

Traditionell am ersten Freitag im neuen Jahr fand die Generalversammlung der St. Antonius Schützenbruderschaft Tungerloh-Capellen statt. Der 1. Vorsitzende Thomas Schültingkemper freute sich 81 Schützen in der gut gefüllten Sporthalle am Bürgerplatz begrüßen zu können, im Besonderen den aktuellen König Karlheinz Twenter und die beiden Ehrenherren

Josef Upgang und Matthias Andrieu. Nach der Eröffnung stellte zunächst Christoph Heumer den aktuellen Kassenstand vor und konnte eine weiterhin positive Entwicklung des Vereinsvermögens vermelden,

die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig durch die Versammlung. Aufgrund des hohen Kassenbestandes, der vor allem aufgrund der Unsicherheiten rund um die Immobilie Kindergarten gebildet wurde, erfolgte der Vorschlag eine Beitragsanpassung vorzunehmen und die Jahresbeiträge zu senken, was im Rahmen der Versammlung beschlossen wurde. In seinem Jahresbericht blickte Schültingkemper noch einmal auf die vielen Veranstaltungen des vorigen Jahres zurück das mit Patronatsfest, Weinprobe, Schützenfest, Antoniusprozession und Preisschießen viele Möglichkeiten bietet aktiv am Vereinsleben teilzunehmen. Einen besonderen Dank sprach

Schültingkemper der Nachbarschaft Schüringhook aus, die sich zu den Veranstaltungen um die Herrichtung der Festräumlichkeiten gekümmert hat. Vor allem aber die letzte Generalversammlung hob er nochmal hervor, in der man sich als Verein für das angestrebte Investorenmodell zum Erwerb des Kindergartens ausgesprochen hat und stellte fest, dass „Einigkeit und Handlungsfähigkeit auch bei schwierigsten Themen“ gegeben ist. Berthold Höing als Sprecher der

Investorengemeinschaft berichtete, dass man sich zwar grundsätzlich mit der Stadt über den Erwerb der Immobilie einig sei, jedoch im Laufe des Jahres noch einige bürokratische Themen hochgekommen sind und zeigte sich enttäuscht über die langatmigen und trägen Gespräche mit Stadt und Kreis. Man hoffe „Anfang des Jahres einen Deckel drauf zu machen und endlich in die Umsetzung der vielen Ideen zur Entwicklung des Areals zu gehen“ zeigte sich Höing aber zuversichtlich. Losgelöst vom Abschluss des Kaufs haben diverse Gespräche zwischen Schützenverein und Investorengemeinschaft stattgefunden um die Modalitäten der Nutzung durch den Verein zu vereinbaren und nach Vollzug direkt in die Umsetzung gehen zu können.

Dem Motto folgend „Stillstand ist Rückschritt“ wurde Mitte des Jahres eine Umfrage zu frischen Ideen und Verbesserungsvorschlägen unter den Mitgliedern der Schützenbruderschaft gestartet. Änderungen mit Blick auf das Schützenfest, die in diesem Jahr umgesetzt werden, sind die teilweise Ausstattung des Throns am Freitag mit Stehtischen auf einer Längsseite des Zeltes, sowie die generelle Umgestaltung der Thronpodests. Des Weiteren wurde ein neues Festabzeichen in Form eines hochwertigen Pins, der das Logo der Schützenbruderschaft zeigt, vorgestellt, dass die bis dato genutzten Fähnchen ablöst. Turnusgemäß standen auch wieder einige Wahlen an. Alexander Upgang wurde als stellvertretender Vorsitzender der Bruderschaft wiedergewählt. Als Kassenprüfer scheidet Michael Twenter aus, seinen Posten übernimmt Karlheinz Löderbusch. Wechsel gibt es ebenfalls im Offzierschorps, Karheinz Twenter wurde zum Oberst befördert, Ludger Osterkamp rückt auf und wird Major, sowie Michael Twenter, der zukünftig den Posten des Hauptmanns inne hat. Für den turnusmäßig ausscheidenden Adjutant Alexander Höing übernimmt Bernd Engbers. Die Fahnenträger Martin Bitting, Jannik Andrieu und Marius Roling kommen aus der Nachbarschaft Ostendarp, die sich in diesem Jahr für die Herrichtung der Feststätten verantwortlich zeigt. Das Schützenfest 2018 findet vom 10.5.-11.5.2018 statt. Die Bewirtung übernimmt Hüwe aus Holtwick und erstmals an beiden Abenden ist die Band Spotlight für die musikalische Begleitung verantwortlich. Die Weinprobe für alle Mitglieder und Angehörige findet am 14.4. statt, sowie das Preisschießen am 11.11. Zum Abschluss erklärte Schültingkemper noch, dass für 2019 eine Vereinsfahrt zu einem Weinfest für alle Mitglieder geplant wird. Weitere Termine und Informationen können

unter www.tungerloh-capellen.de angerufen werden.

 

Peggy Bessler erneut beste Schützin in Tungerloh-Capellen

 Am vergangenen Sonntag, 12.11.2017, fand das alljährliche Preisschießen der St. Antonius Schützenbruderschaft Tungerloh Capellen statt. Hierbei konnte Peggy Bessler, die den Wettbewerb auch im vergangenen Jahr gewonnen hat, diesen wieder für sich entscheiden und den Pokal abermals mit nach Hause nehmen. Beim Pokalsschießen, bei dem jeder Schütze mit einem Versuch mit 3 Schuss die Möglichkeit hat teilzunehmen, lagen lange Zeit Steffi Frenker und Heinrich Schulze Bäing mit je 27 Punkten vorne, was zu einem Stechen geführt hätte. Mit ihrem Versuch konnte Bessler jedoch 28 Punkte erzielen und den Titel

verteidigen. Sollte ihr dieses Kunststück auch im kommenden Jahr noch einmal gelingen würde der Pokal ihr auch dauerhaft gehören wusste der 1. Vorsitzende

Thomas Schültingkemper bei der Preisverleihung zu berichten. Ähnlich eng war ging es auch beim Preisschießen zu. Hier konnte sich Birgit Andrieu im Stechen gegen Frank Börger durchsetzten und den 1. Preis, einen automatischen Fensterreiniger, für sich beanspruchen. Der Dritte Platz ging an Georg Dahlhaus. Alles in allem „war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung für die ganze Familie“ resümierte Schültungkemper nach erfolgter Preisvergabe an die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner.

 

Mannschaftsabend / Paintball

Am 31.10.2017 hat die 1. Mannschaft des FC Fiat einen gemeinsam Mannschaftstag mit Paintball-Aktion und anschließender Kabinenparty veranstaltet.

Im Zuge der Veranstaltung wurde auch der Titel für den Torschützenkönig und den Strafenkönig verliehen.

 

Bester Torschütze 2017 ist Philipp Woort Menker.

 

Der Pokal für die meisten Strafen geht an Maximilian Dönnebrink:-)

 

Jahresabschluss FC Fiat

Der gut besuchte Jahresabschluss des FC Fiat fand einmalig nicht traditionell am 31.10. sondern schon am 21.10. statt. Bei gekühlten Getränken und kleinen Snacks haben alle aktiven Mitglieder bis in den frühen Morgenstunden gefeiert.

Einige Ehrungen wurden auch vollzogen.

 

 

 

 

 

 

 

Foto hinten von links:

Sebastian Busch Bogenschütze des Jahres, 1.Vors. Karsten Beuker, Spieler des Jahres Alte

Herren Edwin Teriet, Spieler des Jahres Senioren und beste Trainingsbeteiligung

Jonas Heumer, Radfahrer des Jahres Josef Twents

Foto vorne von links:

Beste Trainingsbeteiligung Damen Steffi Eing Frenker, Torschützenkönigin Theresa Schulte, Spielerin des Jahres Steffi Pelz

 

Die Torschützenkanone der ersten Mannschaft konnte noch nicht verliehen werden, da drei Spieler gleichauf liegen und die Mannschaft noch das Endspiel des Kreispokals am 28.10. in Stadtlohn Büren bestreiten wird.

 

Damen mit Schuss Räumen ab

Siegerpokale der Stadtmeisterschaften
Siegerpokale der Stadtmeisterschaften

Am vergangenen Samstag fanden die Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen statt. Sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft haben hier die Damen mit Schuss, die seit einigen Jahren fleißig trainieren, äußerst erfolgreich teilgenommen. 

 

Im Einzelwettkampf konnte Christin Schroer im Wettkampf mit aufgelegter Waffe den Stadtmeistertitel mit 191 Punkten erreichen:-) 

Alle weiteren Teilnehmerinnen konnten ebenfalls gute Platzierungen für sich verbuchen was das geschlossene Mannschaftsergebnis abrundet.

 

Bei den Mannschaftswettkämpfen der Damen konnten die Mannschaft Damen mit Schuss 1 den Titel im freistehenden Wettbewerb, sowie einen hervorragenden 2. Platz im aufgelegten Wettbewerb erzielen. Im freistehenden Wettbewerb der Mannschaften konnten die Damen mit Schuss 2 zudem den 3. Platz und somit ebenfalls  einen Platz auf dem Treppchen erreichen.

 

Eine wirklich Tolle Ausbeute, die zeigt, dass sich das viele Training auszahlt. Mit Blick auf das Bald anstehende Preisschießen der Schützenbruderschaft am 12.11. sollten sich die Herren hieran ein Beispiel nehmen um hier nicht komplett Chancenlos zu sein;-)

 

Fiat Sportler erfolgreich unterwegs

Damenmannschaft beim Muddy Angel Run in Köln
Damenmannschaft beim Muddy Angel Run in Köln

Die Sportler des FC Fiat waren in den vergangenen Wochen wieder sehr erfolgreich unterwegs:-)

 

Eine kleine Schar von Teilnehmerinnen hat am vergangenen Wochenende am Muddy Angel Run in Köln teilgenommen. Ziel dieses Laufs ist es eine Strecke mit einer Länge von ca. 5km und diversen, teils auch schlammigen, Hindernissen zu überwinden. Alle Teilnehmerinnen konnten den Lauf erfolgreich hinter sich bringen. Alle waren begeistert von diesem Tollen Event, dass auch im kommenden Jahr wieder Teil der jährlichen Aktionen abseits des Fußballplatzes werden soll

 

 

Am vergangenen Wochenende waren die Bogenschützen des FC Fiat ebenfalls aktiv. A. Böing und S. Koller nahmen am Bogensportwettkampf in Reken teil und konnten sich beide über Platzierungen auf dem Treppchen freuen.

 

Die erste Herrenmannschaft des FC Fiat konnte am Sonntag den 10.9. das alljährliche Turnier in Flamschen für sich entscheiden. 

 

In 5 Spielen konnte das Team 5 Siege erringen und wurde mit einem Torverhältnis von 9:0 souverän Sieger des Turniers. 

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zum erfolgreichen abschneiden:-)